Warum GRS

Dipl. Ing. Milan Bábovka

Leader and founder, designer and co-author of several world patents and industrial designs, instructor, test pilot, inspector techniques and operation, progressively in all categories, where the company manufactures, distributes and rescue ballistic parachute systems. Co-founder LAAČR in 1990 and long-term member of the Central Technical Commission for Supervision of mass-produced aircraft, the owner of the school hang-gliding and paragliding pilot with 750 issued licenses. Some permissions are no longer renewed for reasons of time, but as pilot-intense summers. Log Book 2500 H

ivo-boscarol_pipistrel
Foto with Ivo Boscarol - leader Pipistrel

paul-johnston_cirrus
Foto with Paul Johnston – Chief designer of Cirrus
Precious, already third, visit in our company.


Transparency

Hier geht es zu den Test-Videos…

Die GRS-Systeme verwenden Fallschirme, die einen niedrigen Entfaltungsstoß bei hohen Geschwindigkeiten mit einer schnellen Öffnungszeit bei niedrigen Geschwindigkeiten kombinieren. Diese außergewöhnliche Fähigkeit wird durch ein gut durchdachtes Design und genaue Abstimmung auf MTOW und VNE erreicht. Um dies besser zu verdeutlichen, präsentieren wir auch für alle zugänglich umfangreiches Videomaterial von einer Vielzahl unserer (Vergleichs-)Tests.


Company Galaxy GRS

ist in der Geschichte der erste und größte europäischen Luftfahrt der erste Hersteller von ballistischen Rettungssystemen für Ultraleichtflugzeuge, Light Sport Aircraft, unbemannte Flugzeuge und Experimentals bis zu einer Geschwindigkeit von 400 km/h. Im letzten Jahr wurde die Produktpalette auf Multikopter, Drohnen und Tragschrauber und Helikopter erweitert. In diesem Zusammenhang wurden auch einige weltweite Patente beantragt. In enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Luft-und Raumfahrt, der University of Technology Brünn ist GRS u.a. beteiligt am europäischen Raumfahrtprogramm SPARTAN, dessen Ziel es ist, den Mars zu erobern. Das Unternehmen exportiert 90% der Produktion auf den Weltmarkt und hat in Frankreich und Italien einen Marktanteil von 80%. Dank langer Erfahrung seit 1984 werden die GRS-Systeme ständig aktualisiert und verbessert. Unser Unternehmen verfolgt nicht nur die Entwicklung von Fallschirmen für hohe Geschwindigkeiten. Wir legen besonderen Wert auf schnelle Öffnungszeiten bei niedrigen Geschwindigkeiten um auch Rettungen aus geringstmöglichen Höhen zu gewährleisten. Erfahrungsgemäß ereignen sich die meisten Unfälle gerade bei niedrigen Geschwindigkeiten und Auslösehöhen.


Canopy

Diese wichtige Eigenschaft der schnellen Öffnung bei niedrigen Fluggeschwindigkeiten macht unsere Systeme zu den wirkungsvollsten auf dem Markt. Die Systeme der Serien GRS 3, 4 und 5 sind mit einer Mittelleine für schnelles Öffnen und einer Scheitelöffnung zur Verringerung des dynamischen Stoßes ausgestattet. Die neuesten Rettungsgeräte der Serie GRS 6 sind mit mehreren Reihen von Austrittsklappen versehen, die den dynamischen Stoß beim Öffnen effizient verringern. Bei hohen Auslösegeschwindigkeiten sind sie für eine Verringerung der Sinkgeschwindigkeit verantwortlich und helfen die Auswirkungen der Schirm-Landung zu verringern.

Im Vergleich zu der klassischen runden Fallschirmform, verringert sich mit dieser neuen Technologie das Sinken um bis zu 15%. Beim großen Schirm - für Anhängelasten von 1600 kg - beträgt der Unterschied bei der Sinkgeschwindigkeit fast 1,0 m/sec.


Patents

Das GRS ist eine neue Konstruktion, bei der die Kappe nicht Stück für Stück aus einem Container im Rumpf gezogen wird, da bei diesem Vorgang Verwirbelungen und Trümmerteile die Entfaltung beeinträchtigen können. Beim GRS wird die Kappe in einem stabilen Innencontainer auf direktem Weg aus dem Flugzeug ausgeschossen und in erst in einer Entfernung von 15-18 m geöffnet. Wenn an dieser Stelle die gesamte Aufhängung von der Kappe zum Flugzeug gestreckt ist, wird die Containerverriegelung gelöst und die Kappe öffnet sich. Dadurch wird eine signifikante Reduzierung der Gefahr von Fehlfunktionen erreicht.

Die Auslösung des Systems geschieht mechanisch durch Ziehen des Handgriffs mit einer Kraft von ca. 9 kg. Der Zündmechanismus aktiviert zwei Zünder, die den Brennstoff des Raketentriebwerks entzünden. Während der Auslösung entsteht ein geringer Rückstoß. Im Gegensatz zu ähnlichen Systemen, wird der Feuerstrahl entgegen der Austrittsöffnung gerichtet und kann über ein Abgasrohr nach außen geleitet werden. Nach Öffnung der Kappe in einer Höhe von etwa 18 Metern über dem Flugzeug, fliegt das Raketentriebwerk mit seiner Restenergie weiter, getrennt von der Hauptkappe. Für die GRS 6 Reihe besteht sowohl ein europäisches als auch ein amerikanisches Patent: PATENT No. US,997,535 B2, dated 16.08.2011. Alle Zertifizierungs


Cooperation

Pipistrel - Slovenia
Delta Aqutaine Difusion Base ULM St.Exupery - France
VÚT Brno, Letecký ústav - Czech republic
ČVÚT Praha,katedra letadel - Czech republic
Letecký výzkumný ústav Praha - Czech republic
Aviation Design – spolupartner Dassault Mirage - France
Tecnam - Italy
Speed Com - Italy
FlyTeam a Airo Aviation - Germany
Sportair–Arkansas - USA
Flaing Sport Shop - Los Angeles California - USA
TAI - Turkish company to produce F-16, Bell a UAV
Tomark - Slovakia
TL-Ultralight - Czech republic
Jihlavan airplanes - Czech republic
Air Lony - Czech republic
Distar - Czech republic
Direct Fly - Czech republic
NightFly - Czech republic
Inpaer - Brazil
Swiss Excellence Airplanes (SEA) S.A. - Swiss
UAVONIC - Czech republic

and another 53 companies from around the world and all continents

banner

  • GALAXY HOLDING s.r.o.
    Třída 1. máje 24a
    460 01 Liberec 3
    Czech Republic

  • Monday - Friday: 8:00-15:00
    IČ: 227 74 025
    DIČ: CZ22774025
    tel./fax: ++420 48 510 44 92
    mobil: ++420 777 55 00 91

  • CEO, design: milan@galaxysky.cz
    Design: design@galaxysky.cz
    Marketing: production@galaxysky.cz
    Accounting Office: uctarna@galaxysky.cz

  • Instruction for fireman and rescuers